Was ist ein Sektoraler Heilpraktiker?

Bei Beschwerden ist der erste Gang des Patienten normalerweise zum Arzt. Dieser stellt eine Diagnose und leitet den Patienten ggf. zum Physiotherapeuten weiter. Durch die Zusatzqualifikation des sektoralen Heilpraktikers (Physiotherapie) ist es möglich direkt zum Physiotherapeuten zu gehen. Diagnose, Rezept und Therapie finden also unter einem Dach statt. So fällt der Weg zum Arzt weg und es erspart wertvolle Zeit, die schon für eine Therapie in der Akutphase genutzt werden kann. Ist die Befundlage unklar, wird der Patient zu einem Facharzt weiter geleitet, um das Krankheitsbild entsprechend abzuklären.

Wie funktionert das?
Terminvereinbarung unter 05184 - 80 79
Wir haben die Zusatzqualifikation

Die Praxis für Physiotherapie von Wieding bietet die Leistungen eines sektoralen Heilpraktikers (Physiotherapie) seinen Patienten an. Frau von Wieding hat im März 2017 erfolgreich die Ausbildung abgeschlossen. Der sektorale Heilpraktiker (Physiotherapie) ist eine neue Zusatzqualifikation für staatlich anerkannte oder diplomierte Physiotherapeuten. Diese gibt es erst seit 2009.


Akutsprechstunde
Montags von
9:00 Uhr bis 10:00 Uhr

Bitte melden Sie sich telefonisch für unsere Akutsprechstunde* an. Für die Anmeldung erreichen Sie uns jeden Montag in der Zeit von 8:00 Uhr bis 8:30 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

* Die Akutsprechstunde ist eine Privatleistung.

Telefon: 05184 - 80 79
Weitere Kontaktmöglichkeiten
Wer bezahlt die Behandlung?

Diese Therapie wird ohne Verordnung vom Arzt leider nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Es gibt jedoch für alle Privatpatienten oder Patienten mit privater Zusatzversicherung die Möglichkeit der Erstattung. Die Rechnungen des Heilpraktikers können bei den Privatversicherungen als Heilbehandlung geltend gemacht werden (sofern in Ihrem Vertrag Heilpraktikerleistungen erstattungsfähig sind).

Sie sind nicht privat versichert, möchten aber gerne die Vorzüge genießen?

Viele Krankenkassen bieten ihren Mitgliedern oder auch Nichtmitgliedern für einen geringen monatlichen Beitrag eine Zusatzversicherung an. Diese kann je nach Wunsch auch die Kosten für Behandlungen im Bereich der Heilpraktik mit abdecken. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Kasse!

Welche Vorteile haben Sie als Patient?
  • keine lange Wartezeit auf einen Arzttermin
  • Behandlung ohne ärztliche Verordnung
  • Ausführliche Befunderhebung und Diagnosestellung
  • Keine vorgeschriebene Therapieform, Behandlungszeit und Anzahl der zu leistenden Behandlungen
  • und dadurch effektive Behandlung Ihrer Beschwerden

Mit freundlicher Genehmigung von www.ativo-physiotherapie.de

Krankengymnastik bei der Praxis für Physiotherapie von Wieding Krankengymnastik Die Krankengymnastik - Physiotherapie findet Anwendung in vielfältigen Bereichen von Prävention, Therapie und Rehabilitation sowohl in der ambulanten Versorgung als auch in teilstationären und stationären Einrichtungen. PNF bei der Praxis für Physiotherapie von Wieding PNF PNF steht für „Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation“ und ist eine Therapie im neurologischen Bereich, welche die Bewegungsfühler (Rezeptoren) in Gelenken, Muskeln und Sehnen durch gezielte Stimulation anregt und aktiviert. Manuelle Lymphdrainage bei der Praxis für Physiotherapie von Wieding Manuelle Lymphdrainage Hierbei wird eine spezielle Massagetechnik, mit dem Ziel des Abtransportes der Gewebeflüssigkeit (Lymphe) angewandt. Die sanfte Drainage der Lymphknoten und deren Bahnen aktiviert das gesamte Lymphsystem. Massagen bei der Praxis für Physiotherapie von Wieding Massagen Die klassische Massage wird meist als Teilkörper -Therapie angewandt und verfügt über verschiedene Handgriffe, welche die Durchblutung von Muskel- und Bindegewebe fördern und Muskelspannungsstörungen regulieren. Wärmetherapien bei der Praxis für Physiotherapie von Wieding Wärmetherapien Unsere Wärmetherapien sind die Fango-Therapie und die Beghandlung mit Heißluft/Rotlicht. Die Wärme senkt den Muskeltonus. Dies führt zu einer Linderung von Muskelspannungsstörungen oder auch schmerzhaften Muskelansatzreizungen.